Alin A. Cowan

Biographie

Alin A. Cowan hat ihre Ausbildung 2007 an der Fachoberschule für Gestaltung begonnen. Anschließend war sie in der Punkklasse bei Markus Oehlen wo sie das Studium 2015 abschloss. Schließlich war sie von 2016-2019 an der Universität der Künste eingeschrieben. In Rumänien verbrachte sie einen längeren Studienaufenthalt. Ihr künstlerischer Schwerpunkt sind teils großformatige Zeichnungen aus Bleistift, Kohle, Graphit, Markern oder Kugelschreiber. Dabei entstehen organische Gebilde die einander durchdringen und überlagern. Sie zeigen ein Eigenleben und Wachstum manchmal sogar bedrohlich. Mit dem Berliner Künstler Ben Wagin verband sie eine längere Arbeits- und Lebensgemeinschaft.

Ausstellungen

2022    River of life

2021    Bäume Traum Räume Trias, Joseph-Haydn-Straße, Berlin

2020    Das kann nur Zeichnung!, Hort Janssen Museum, Oldenburg 

2019    40 Jahre Kunst im Kontext, Neu Gesellschaft bildender Künste, Berlin

2018    Leere Sockel/ Entfernte Monumente, Galerie Organ kritischer Kunst, Berlin

2017    No budget sculptures, Ausstellung im öffentlicher Raum, Bukarest

2016    Kritische Massenausstellung, Kunstarkaden, München

Galerie Gustav von Hirschheydt Wielandstraße 31 10629 Berlin Telefon +493088777539 Öffnungszeiten Mo-Fr 11-18 Uhr

OK